Rückblick – ein Abend voller genutzter Chancen

Wer kennt es nicht: Am Abend fällt einem mit brilliantester Schlagfertigkeit die perfekte Antwort ein, die jedes Argument der Gegenseite zunichte machen würde. Leider ist es nun jedoch Stunden zu spät…
Wir blicken auf einen Abend zurück, der genau solche Gelegenheiten aufgegriffen hat, damit diese vergebenen Chancen Nutzen finden konnten!
DSC_0358 neu
Wir
  • hörten eine aufregende Geschichte über die Tyrannei des Schmetterlings
  • bekamen Einblicke in die letzten Momente einer dramatischen U-Boot-Schlacht, wobei der Krieg nur durch den heldenhaften Einsatz eines menschlichen Torpedos beendet werden konnte
  • sahen den ganz normalen Wahnsinn eines Therapeuten im Patientengespräch
  • hatten ein Familiendrama mit Begleitung der „Fülle des Fremdgehens“
  • lernten die besten Tricks und Kniffe für den neuesten Trendsport: Elefantenbowling!
  • bekamen den wirklich außergewöhnlichen und furchtbar tragischen Tod eines Stressballs live mit
  • verfolgten ein Beratungsgespräch, was den perfekten Sarg ausmacht, mit
  • erlebten die leidenschaftlichen Flirt-Versuche einer lüsternen Nachbarin
  • hörten einen sagenhaften Poetry-Slam über die „richtige“ Berufswahl
  • hatten ein Kennenlernen der besonderen Art: Eine Bekanntschaft in der Gondel führte kurzerhand zu einem Livestream Lehrvideo über eine Lebertransplantation
  • bekamen Einblicke in die weltbekannte Soap: „Hämische Abenteuer“. Wir sahen die Folge 72: „Treffen am Neckar: Affären eines begehrten Mannes. Ich habe sie geschwängert“.
Vielen Dank für den unterhaltsamen Abend!
Bis bald, wenn es wieder heißt: 3…, 2…, 1…, Impro!
Nächster Termin: 18.03.2020

Impro im Café – Wer ist Valentin?

Liebe Singles, liebe Paare, liebe Verliebte & Nichtverliebte!
Der Valentinstag rückt immer näher und somit auch unser nächster Auftritt im Café.
Wer noch ein verspätetes Date planen möchte, kann für den kommenden Auftritt erstmalig TICKETS BUCHEN!
(Einfach eine Mail schreiben an–> karten@improfusion.de)

Ort: Café Haag, Am Haagtor 1, 72070 Tübingen
Wann: Mittwoch 19.02.2020
Beginn: 21 Uhr, Einlass ab 20 Uhr (Vorzeitiges Reservieren ist möglich! [Mail schreiben an –> karten@improfusion.de])
Eintritt: 5 Euro (inkl. 50 Cent Getränkegutschein)

Kommt vorbei, es wird bestimmt ramontisch!

Rückblick – Impro wie gemalt

Der Start ins neue Jahr konnte bunter nicht sein! Vielen Dank an unsere Schnellzeichnerin Karin Schliehe (https://www.zeichenfest.de/) für einen unvergesslichen Abend!

DSC_0148Wir
– durften Einblicke in das von Schokolade beherrschte Leben der Inkas erhalten. Konnten der Schokoladenverkäufer „Akkacqwecka“ und „Milka“ die Welt retten?
– bekamen den Aufstieg eines Sockenimperiums durch das „rote Sockenkommando“ live mit
– erfuhren, wieso man den Router des Internetanbieters besser nicht einfach so abschalten sollte
– sahen das beste erste Date aller Zeiten, wie wir es uns alle nur wünschen könnten
– erhielten interessante Einblicke in das Leben eines Bahnmitarbeiters
– bekamen die weltbekannte letzte Schweinsnase zum Thema „veganes Essen“ im Schweinemuseum zu sehen
– konnten Polizeioberkommissar „Blächle“ dabei zuschauen, wie er souverän ein weiteres mal den wohl kniffligsten Kriminalfall seiner Karriere löste!

Wer Einblicke auf unsere Bühnenperformance haben möchte, sollte unbedingt auf Facebook vorbeischauen und sich durch unsere Videos klicken 😉

(https://www.facebook.com/improfusion/)

Im Februar heißt es dann am 19.02.2020 wieder:

3, 2, 1… Impro.

 

Special! Impro wie gemalt am 15.01.2020

Es ist wieder soweit! Am 15.01.2020 findet wieder das berühmte Speedzeichen Special statt! Die Theaterbühne bekommt einen neuen Anstrich, Plakate entstehen und euere Ideen bestimmen visuell den Abend! Kommt vorbei und sichert euch das Lieblingsbild am Ende der Show!

DSC_0007.JPG

Ort: Café Haag, Am Haagtor 1, 72070 Tübingen
Beginn: 21 Uhr, Einlass ab 20 Uhr (Vorzeitiges Reservieren ist leider nicht möglich)
Eintritt: 5 Euro (inkl. 50 Cent Getränkegutschein)

Abschied mit einem Lächeln

IMG-20191121-WA0000

Mit gemischten Gefühlen blicken wir auf vergangenen Mittwoch zurück. Es war eigentlich alles wie immer: Ein super Publikum, motivierte Schauspieler, ein gut vorbereiteter Moderator und unser Star-Musiker Tobias Litterst am Klavier. Alles wie immer? Leider hieß es Abschied nehmen. Doch alles der Reihe nach…

Die schauspielerische Vielfalt der Szenen war auch diesmal außergewöhnlich: So erhielt man Einblicke in einen „ganz normalen“ Ehestreitalltag, bei dem es im Wortgefecht über Affären schonmal zur Verwechslung des Namen seines Partners kommen kann. Beim Thema Liebe spielten die allseits bekannten Bettsocken eine große Rolle: Jean Pierre und Pfarrer Hermann kämpften verzweifelt um die Liebe einer Frau. Als Höhepunkt folgte das Liebesgeständnis am Flughafen, bei dem sich offenbarte, dass die Liebe bereits vor Jahren bei der Konfirmationsweihe entflammte.
Auch düstere Einblicke in die Pathologie waren geboten – was würdest du tun, wenn der Praktikant durchdreht und plötzlich mit den Instrumenten Amok läuft?!
Wir tauchten kurz in einen Western ab, wo ein Deal zwischen Kriminellen ausgehandelt wurde, sodass die Stadt endlich in ihre Kontrolle gelangen konnte.
Zeitliche Sprünge sind im Impro keine Seltenheit! Wir sahen nicht nur die letzten Momente des berüchtigten Dschingis Khan sondern durften auch in die unendlichen Weiten des Alls entführt werden, wo die letzten Momente einer Raumschiffcrew offenbart wurden.
Zudem wurden durch Talentscouts die Lebensträume einer Putzkraft einer nahen Tankstelle am Rastplatz erfüllt und diese kurzerhand in ein Festivalgelände umgebaut!

Wir blicken auf einen abwechslungsreichen Abend zurück, der bravourös von unserem Musiker Tobias unterstützt wurde. Leider kehrt Tobias Tübingen den Rücken und somit wird er uns nichtmehr zur Seite stehen können. Gebührend wurde er von einem improvisierten Chorauftritt mit dem Titel „Immer ein Bier auf dem Klavier“ verabschiedet.
An dieser Stelle gilt es zu sagen: Herzlichen Dank für die jahrelange glänzende Unterstützung Tobi! Es war uns eine Ehre. Alles Gute für die Zukunft & komm gerne mal wieder!

Vielen Dank an alle und wir sehen uns in einem Monat, wenn es wieder heißt: 3…,2…,1… Impro.

Workshop & Auftritt im Sudhaus

Vergangenes WE nutzten ca. 15 Wagemutige unseren Workshop, der im Rahmen des „KlangFolk-Festivals“ im Sudhaus stattfand.

DSC_0266_neu

Gemeinsam konnten Sie die Grundlagen des Improtheaters kennenlernen und in verschiedene Theaterwelten eintauchen.
– Gemeinsam Geschichten erzählen: Beim Klassenausflug oder der Bergwanderung spielte die Ernährung eine ganz besondere Rolle. Ob das Vesper vegetarisch oder gar vegan sein kann, es soll doch bloß keine Streitigkeiten geben.
– Statusspiele: Gestresste Lehrer, unverstandene Eltern und zickige Schulkinder. Die perfekte Kombination für einen Elternabend. Hierbei wurden diverese Ranghierarchien erprobt und die Gemüter erhitzt. Mobbing in der Schule? Oder doch nur ein langweiliger Vortrag des Lehrers.
–  Verschiedene Szenen: In einer WG passieren gerne mal verrückte Dinge. Was man da alles erleben kann, geht gerne mal ins Absurde. So wurde die Zimmerpflanze mit Zahnpasta gedüngt und eine alte Videokassette sorgte für großen Gesprächsbedarf. Der wilde WG-Alltag endete in einem turbulenten Durcheinander der Gefühle.

Im Abendprogramm folgte noch ein souveräner Auftritt der Improfusion mit einem freiwilligen Teilnehmer aus unserem Workshop. Zuletzt noch einen herzlichen Dank an unseren Freiwilligen Herrmann und das Sudhaus.

Ihr wollt beim nächsten Workshop dabei sein? Dann schreibt uns eine Mail und wir melden uns bei Euch!