So darf ein Jahr zu Ende gehen!

Eine kurze Zusammenfassung für alle, die am 16.12.2015 den wichtigsten Termin im Dezember verpasst haben oder die in Erinnerungen schwelgen:

Western in Weihnachtstimmung mit abgefahrenen Twists, radikale Maßnahmen zur Bekämpfung der Wohnungsnot in Tübingen, viele schöne Wünsche und noch schönerer Gesang. Gibt es eine bessere Möglichkeit sich auf Weihnachten einzustimmen?

Ps. Uns gibt es das nächste mal wieder am 20. Januar im Café zu sehen.
Alle und noch mehr News findet ihr auf unserer Facebook-Seite!

938607_1181357985282670_469976504_o

Nach dem IIC ist vor dem IIC!

„Ein vielversprechendes Moderationsdebüt.
Ein grandioser, aber betrübender letzter Auftritt.
Das beeindruckendste Türsteherduo unter 175cm.
Der beste Impro-Schlager, der mir je zu Ohren kam.
Schöne Lieder und von Herzen kommende Gerbera für Schwester Hildegard.

Danke.“
(Zitat nach Rapha Elzett)

Und was im März so schön war, gibt es genausoschön aber anders im April wieder.
Nächster Termin: 15.04.2015 – wie gewohnt im Café Haag in Tübingen!

Ein dreifaches Halleluja!

Was ein wunderbarer Abend war das denn bitte wieder!?!
Ein komplettes und improvisiertes Musical und eine tolle zweite Halbzeit, moderiert von unserem charmanten Moderator Tobias Jungwirth.
Wir haben gemeinsam auf den letzten Pinguin gewartet und den Zoo gerettet, der von nun an den Namen „Jochen Schweizer Zoo trägt“. Und für alle die Karneval schon jetzt grausam finden – dank Tobias Litterst wissen wir jetzt dass es noch schlimmer geht. Melonen helfen bei Scherenverletzungen und im Finanzamt sterben Menschen während sie versuchen ihre Nummern auszutauschen…
Und solltet ihr in den kommenden Tagen mit dem Satz „Geh mit Gott, aber geh“ verabschiedet werden – Schuld daran war ein wunderbares Schlusslied mit epochalem Chor der das Café Haag zum beben brachte.

Ach war das ein schöner Abend…!

Und wisst ihr was – schon am 18.03 geht es in die nächste Runde! Dann heißt es nämlich erneut: 3-2-1 Impro!

P.S.: Selbst Lust mal zu improvisieren? Meld dich bei uns: hier